Nachricht

Vorrübergehende Schließung des Lehrschwimmbads im Otwin Brucker Schulzentrum


Zu Beginn des Jahres haben sich krümelgroße Teile des Deckenputzes in unserem Lehrschwimmbad abgelöst. Da nicht klar erkennbar war, ob dies durch äußere Einwirkung geschah, wurde die Deckenabhängung an zwei Stellen geöffnet. Dabei wurde festgestellt, dass Teile der Trägerkonstruktion korrodiert sind. Daraufhin wurde unverzüglich ein Statiker beauftragt, die Konstruktion näher zu untersuchen.

In der Zwischenzeit wurde die Decke einer täglichen Sichtkontrolle unterzogen. Bislang gibt es keine Hinweise auf Bewegungen in der Deckenkonstruktion. Seit 08. März 2018 liegt nun aber die Bewertung des Statikers vor. Demnach kann das Risiko nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass sich in Folge der Korrosion größere Teile der Decke lösen könnten. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, das Lehrschwimmbad mit sofortiger Wirkung zu schließen. Auch wenn nicht geklärt werden konnte, ob die eingangs erwähnte Ablösung kleinerer Putzelemente auf statische Ursachen zurückzuführen ist und auch keine akute Gefährdungslage erkennbar ist, müssen wir der Sicherheit Vorrang geben.
Leider ist das Entfernen der Decke (v.a. oberhalb des Beckens) und das Anbringen einer neuen Deckenkonstruktion mit erheblichem Aufwand verbunden. Wir können derzeit noch nicht abschätzen, wie viel Zeit die Renovierung in Anspruch nehmen wird. Auf Grund verschiedener Zwangspunkte im Verfahren ist aber davon auszugehen, dass zumindest im laufenden Schuljahr kein Schwimmbetrieb mehr möglich sein wird. Wir bedauern sehr, dass dies für die Unterrichtsplanung der Schule sowie die Kursangebote von VHS, KISS und ASP große Schwierigkeiten mit sich bringt.

Natürlich sind wir bemüht, die Ausfallzeit der Einrichtung möglichst gering zu halten. Sobald wir nähere Erkenntnisse über den Renovierungszeitplan haben, werden wir darüber informieren.

Bis dahin bitten wir um Verständnis, dass wir uns zu dieser Maßnahme gezwungen sehen.