Nachricht

Rest-Lose Brennholzverkauf


Vom diesjährigen Brennholzverkauf der Gemeinde sind noch folgende Brennholzpolter und Flächenlose vorhanden.
Karten zu den Lagerorten finden Sie hier:
- Lageplan
- Brennholzliste
 
Interessenten können sich gerne an die Gemeindeverwaltung, Gemeindekasse, Herrn Münzinger, wenden.

Brennholzpolter:
 
Los-Nr.            Hauptholzart   Menge        Gesamtpreis             Lagerort
 
105                  Esche               4,61 Fm          290,00 Euro    Oberer Hauweg
109                  Esche               6,02 Fm          380,00 Euro    Oberer Hauweg
111                  Esche               7,68 Fm          480,00 Euro    Oberer Hauweg
113                  Esche               4,96 Fm          315,00 Euro    Oberer Hauweg
114                  Esche               7,82 Fm          490,00 Euro    Oberer Hauweg
116                  Esche               1,86 Fm          115,00 Euro    Oberer Hauweg
117                  Esche              3,59 Fm          225,00 Euro    Oberer Hauweg
119                  Esche               4,84 Fm          305,00 Euro    Oberer Hauweg
120                  Esche               5,13 Fm          325,00 Euro    Oberer Hauweg
122                  Esche              9,20 Fm          580,00 Euro    Oberer Hauweg
124                  Esche              2,63 Fm          165,00 Euro    Oberer Hauweg
126                  Esche               7,78 Fm          490,00 Euro    Oberer Hauweg
127                  Esche               8,77 Fm          550,00 Euro    Oberer Hauweg
135                  Esche               3,99 Fm          240,00 Euro    Oberer Hauweg
136                  Esche               3,77 Fm          240,00 Euro    Oberer Hauweg
139                  Esche               2,97 Fm          190,00 Euro    Oberer Hauweg
144                  Esche               4,01 Fm          240,00 Euro    Oberer Hauweg
154                  Esche               5,66 Fm          360,99 Euro    Unterer Hauweg
161                  Buche              4,02 Fm          255,00 Euro    Unterer Hauweg
162                  Esche             5,07 Fm          320,00 Euro    Unterer Hauweg
168                  Esche             6,55 Fm          415,00 Euro    Unterer Hauweg
169                  Buche              8,14 Fm          515,00 Euro    Unterer Hauweg
178                  Esche             6,32 Fm          400,00 Euro    Unterer Hauweg
185                  Esche             4,77 Fm          300,00 Euro    Unterer Hauweg
188                  Buche             4,26 Fm          270,00 Euro    Unterer Hauweg
190                  Esche             4,11 Fm          260,00 Euro    Unterer Hauweg
192                  Esche             7,28 Fm          460,00 Euro    Unterer Hauweg
198                  Esche             6,01 Fm          345,00 Euro    Unterer Hau Maschinenweg
204                  Eiche              7,87 Fm          490,00 Euro    Dörnacher Straße
213                  Mischholz      6,34 Fm          400,00 Euro    Zufahrt eh. Deponie Mörsberg
214                  Mischholz      6,11 Fm          385,00 Euro    Zufahrt eh. Deponie Mörsberg
215                  Weide           1,95 Fm            90,00 Euro    Zufahrt eh. Deponie Mörsberg.
 
 
Flächenlose:
 
1 bis 11, 13, 16 bis 18, 20 bis 26 jeweils im Gewann Hau.
Holzmenge zwischen 4 Fm und 18 Fm, Preise zwischen 50,00 und 250,00 Euro.
 
 
Wie Herr Revierförster Vorwerk bereits im Holzversteigerungstermin angesprochen hat,  wurde festgestellt, dass in der Vergangenheit zahlreiche Holzansammlungen im Wald mit Folie abgedeckt wurden. Dies entspricht nicht den Holzverkaufsbedingungen. Es wird daher nochmals dringend gebeten, die Folien bis spätestens Ende des Monats April zu entfernen. Folien, die danach noch vorhanden sind, werden von Seiten des Forsts und der Gemeinde entfernt. Es wird nochmals ausdrücklich um Beachtung gebeten.
 
Vom allgemeinen Eschentriebssterben sind leider auch einige Bereiche des Gemeindewalds heftig betroffen. Im Hauwald waren die Eschen stark von einem Pilz, dem Kleinen Weißen Stängelbecherchen, befallen. Zahlreiche Eschen waren bereits abgestorben und mussten gefällt werden, um eine Gefahr für die im Wald Arbeitenden und Erholungssuchenden abzuwenden. Ebenfalls aufgrund der Verkehrssicherheit mussten alle Eschen entlang der angrenzenden Wilhelmstraße zwischen Ortsende Pliezhausen und Friedhof, dem Amselweg und der Treppenanlage in dessen Verlängerung gefällt werden.
Die bei den Holzfällarbeiten in Mitleidenschaft gezogenen Waldwege werden nach Beendigung der Holzarbeiten im Wald im Laufe des Frühjahrs wieder hergestellt.