Nachricht

Geflüchtete aus der Ukraine


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Zahl der Geflüchteten, die durch den Krieg in der Ukraine gezwungen sind, ihr Heimatland zu verlassen, nimmt rasant zu, einige Hilfesuchende wurden inzwischen schon in unserer Gemeinde aufgenommen.

Wohnraum gesucht

Für die Unterbringung von weiteren Geflüchteten ist dringend Wohnraum erforderlich. Falls Sie die Möglichkeit haben Wohnraum zur Verfügung zu stellen können Sie sich gerne an Herrn Greiner von unserem Ordnungsamt unter der Telefonnummer 977-124 oder unter der E-Mail-Adresse martin.greiner@pliezhausen.de wenden. Es sollte sich dabei möglichst um abgeschlossenen Wohnraum handeln, da ein Ende der Kriegshandlungen derzeit leider nicht absehbar ist und mit einem längeren Zeitraum der Unterbringung zu rechnen ist.  Die Hilfsbereitschaft in unserer Gemeinde war bisher überwältigend, es wurden schon viele Zimmer innerhalb von bewohnten Wohnungen zur Unterbringung von Geflüchteten gemeldet. Da hier aber ein längerer Verbleib schwierig ist, wird von diesen Zimmern erst Gebrauch gemacht, wenn kein anderer Wohnraum mehr zur Verfügung steht.

Dolmetscher gesucht

Außerdem suchen wir noch Personen, die ukrainisch und/oder russisch sprechen und uns als Dolmetscher bei den Kontakten mit den Geflüchteten behilflich sein können. Auch hier bitten wir um Kontaktaufnahme mit Herrn Greiner über die oben genannte Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

Freundeskreis Asyl sucht Helfer

Möchten Sie dem Freundeskreis Asyl bei seiner ehrenamtlichen Tätigkeit (etwa als Pate für Familien, Unterstützung der Familien bei der Erledigung von alltäglichen Aufgaben) behilflich sein, freut sich dieser über Ihre Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 0177/7743368 oder unter freundeskreis-asyl-pliezhausen@web.de.

Weitere Unterstützungsangebote

Planen Sie auf andere Weise den Geflüchteten Unterstützung zukommen zu lassen, melden Sie dies bei unserem Integrationsbeauftragten Herrn Hegmann, er ist unter der Telefonnummer 977-126 oder unter der E-Mail bjoern.hegmann@pliezhausen.de zu erreichen und ist für die Koordination der Angebote zuständig.

Spendenaufruf

Um die Flüchtlinge aus der Ukraine in unserer Gemeinde durch spezielle Angebote, durch die Beschaffung von Dingen, die von diesen dringend benötigt werden oder durch sonstige Hilfestellungen unterstützen zu können, bittet die Gemeindeverwaltung um Spenden auf eines der folgenden Konten unter Angabe des Verwendungszwecks "Ukrainehilfe".

Kreissparkasse Reutlingen, IBAN: DE11 6405 0000 0001 3058 14, BIC: SOLADES1REU

Vereinigte Volksbanken eG, IBAN: DE02 6039 0000 0086 5000 07, BIC: GENODES1BBV

Für Spenden an die Gemeinde bis zu einem Betrag von 300,00 € (mit Angabe des Verwendungszwecks "Ukrainehilfe") benötigt das Finanzamt keine Spendenbescheinigung. Nach § 50 Abs. 4 der Einkommensteuerdurchführungsverordnung reicht als vereinfachter Nachweis ein Kontoauszug. Bei Spenden über 300,00 € stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus. Bitte fordern Sie diese bei Bedarf per E-Mail unter barbara.stahl@pliezhausen.de mit Angabe Ihrer Adressdaten an.

Benefizkonzert

Um weitere Spenden zu generieren ist am Sonntag, den 10.04.2022 um 18.00 Uhr ein Benefizkonzert der Gemeinde mit Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräften der Musikschule geplant. Dieses wird in der Gemeindehalle stattfinden, der Eintritt ist kostenlos, es wird jedoch um eine Spende für die Ukrainehilfe gebeten. Nähere Informationen zum Konzert sind diesem Amtsblatt und zeitnah auf der Internetseite der Gemeinde zu entnehmen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und die vielfältige Hilfsbereitschaft, die uns jetzt schon erreicht hat.

Es grüßt Sie

Ihr

Christof Dold
Bürgermeister