Schloss Rübgarten

Sehenswertes

Dorfmuseum Ahnenhaus

Entenhof 17
72124 Pliezhausen
Ortsteil: Pliezhausen
07127 977-160
E-Mail senden / anzeigen

Zum Film über das Dorfmuseum

Zum Film über das Dorfmuseum mit Untertiteln

Das Dorfmuseum "Ahnenhaus" im Entenhof 17, befindet sich in einem ehemaligen Bauernhaus von 1570 im Ortskern von Pliezhausen mit einer Einrichtung wie vor 150 Jahren. Die Ausstellung schließt zwei Wohnbereiche mit Küche, Bohlenbalkenstube, Schlafzimmer und einer Scheune ein. Zusätzlich werden jährlich wechselnde Sonderausstellungen angeboten.

Die Dauerausstellung zeigt einen ehemaligen Dorfladen aus den 1940er Jahren, eine Zwergschule, das seltene Handwerk der Kaminmaurer sowie eine Schuhmacher- und Schneiderwerkstatt. Auf dem Museumsgelände kann zudem ein Backhaus und ein Bauerngarten besichtigt werden.

Die Mitglieder des Arbeitskreises erstellen im Wohngebäude und in der Scheune jährlich wechselnde Sonderausstellungen, die im Sommerhalbjahr der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das Museum vermittelt die Alltagskultur ihrer früheren Bewohner. Wir pflegen ehrenamtlich die Ausstellungen, den Garten und das Gebäudeensemble, sodass der Eindruck entsteht, die ehemaligen Bewohner wären nur kurz außer Haus.

"450 Jahre Haus Entenhof 17" lautete unser Thema 2022. Es sollte ein Porträt über eines der ältesten Häuser am Ort sein. Das Haus wurde 1570 erbaut und erfuhr wegen Corona erst in diesem Jahr ein verspätetes Jubiläum.

Der Arbeitskreis Dorfmuseum versuchte mit dieser Ausstellung einen Einblick von der Erbauung des Hauses bis in die Gegenwart zu geben. Das einst arbeitsreiche Leben über Jahrhunderte hinweg hat das Zusammenleben der Menschen innerhalb der Hausgemeinschaft und im Dorf geprägt. Wo fand man Halt und Hilfe in Notzeiten? Die Reformation hatte noch nicht lange Einzug gehalten und bald darauf erfolgte der 30-jährige Krieg. Vieles lässt sich nur über Quellen von außerhalb vermuten, da Archivmaterial nur spärlich vorhanden ist. Trotzdem gibt es einzelne Exponate, die Rückschlüsse auf die jeweiligen Jahrhunderte zulassen.

Über historisch interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich unserem Arbeitskreis anschließen möchten, freuen wir uns sehr.

Regelmäßige Öffnungszeiten der Ausstellung sind von Mai bis Mitte Oktober immer sonntags von 14.00  bis 16.00 Uhr. Führungen für Gruppen werden nach Vereinbarung auch außerhalb dieser Termine angeboten.

Im Jahr 2004 wurde die Pliezhäuser Geschichtswerkstatt gegründet, welche es sich zur Aufgabe gemacht hat, der Bevölkerung die Geschichte Pliezhausens nahe zu bringen und das Interesse an dieser wach zu halten.

Zur Geschichtswerkstatt


^
Impressionen