Pliezhausen

Pliezhausen ist mit ca. 5.400 Einwohnern Hauptort und sozialer, wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt der Gemeinde. In 30-jährigem Bemühen von Gemeinde und Bürgern entstand eine neue, lebendige Ortsmitte.

Hier trifft man sich zum Einkaufen und Feiern. Freitags findet auf dem Marktplatz der Wochenmarkt statt. In Pliezhausen hat man in Verbindung mit attraktivem Wohnen auf ein vielfältiges und individuell gestaltetes Dienstleistungsangebot in der Ortsmitte gesetzt.

Vielseitiges Engagement der Bürgerinnen und Bürger, das von der Gemeinde nach Kräften gefördert wird, schafft ein ausgeprägtes Zusammengehörigkeitsgefühl. In zahlreichen bürgerschaftlichen Initiativen im sozialen und kulturellen Bereich und in über 30 aktiven Vereinen tragen "Alteingesessene" und "Neubürger" zur Lebendigkeit und Liebenswürdigkeit des gemeindlichen Miteinanders bei.

Geschichtliches

Grabungen im Baumsatz II weisen eine Siedlung der Jungsteinzeit aus dem 5. Jahrtausend v. Chr. nach. Urkundlich erwähnt wird Pliezhausen erstmals 1092; Werner von Kirchheim (Ehingen) vermachte dem Kloster Allerheiligen in Schaffhausen "all ihr Eigentum in Plidolfeshusin und Butinsulza".

Im 13. Jahrhundert kam Pliezhausen, das damals den Grafen von Achalm-Urach gehörte, zusammen mit Urach unter württembergische Herrschaft. Vom Kloster Allerheiligen wurden "der große und der kleine Zehnt, Zinsen, Gefälle und Nutzungen nebst denen verschuldeten Ortschaften an die Spitäler Urach und Nürtingen verkauft", die fortan den Pfarrer abwechselnd präsentierten. Die St. Martinskirche entstand aus einer Wallfahrtskirche. Über dem Turmportal steht die Jahreszahl 1523.

Im Jahr 1609 starben innerhalb von nur fünf Monaten 135 der ca. 300 Einwohner an der Pest. Oft starben fünf bis sechs Menschen an einem Tag. Von 1635 an wurde Pliezhausen durch Einquartierungen unmittelbar von den Auswirkungen des 30-jährigen Krieges heimgesucht. Das Totenbuch meldet auch "allerhand Bettelmänner und Bettelweiber". Bis 1842 gehörte Pliezhausen zum Amt Urach, danach zum Oberamt Tübingen.

Durch die baden-württembergische Gemeinde- und Kreisreform kam die Gemeinde Pliezhausen zum Landkreis Reutlingen. Die bis dahin selbstständigen Gemeinden Pliezhausen, Rübgarten, Gniebel und Dörnach schlossen sich zwischen 1971 und 1975 zur neuen Gemeinde Pliezhausen zusammen.

Rathaus Pliezhausen

Rathaus Pliezhausen

Marktplatz 1
72124 Pliezhausen
Ortsteil: Pliezhausen
Telefon:
07127 977-0